MORISON Köln AG

Handelsrechtliche Rechnungslegung - Prüfung von going-concern

Das deutsche Handelsrecht geht grundsätzlich von der Fortführung der Unternehmenstätigkeit aus, Going Concern.

Going Concern hat nicht nur Einfluss auf den Ansatz von Vermögen und Schulden, sondern auch in hohem Maße auf die Bewertung einzelner Vermögensgegenstände.

Die Bilanzierung nach dem Going Concern-Prinzip erfordert einen routinierten Umgang mit den handelsrechtlichen Vorschriften und Erfahrung in der Jahresabschlusstechnik.